Logo Light Art Goes Retail-transparent-w

Das Kunstevent "Light Art Goes Retail", eine Kooperation der Messe Düsseldorf mit dem akad. Künstler Udo Sander und der elan Beleuchtungs- und Elektroanlagen GmbH, lädt Sie ein, Galerie, Lounge, Bar und Retailspace in einem zu erleben und einen frischen Blick auf die Möglichkeiten des Storedesing zu werfen.

bg-udo-sander-portrait.png
Udo Sander

Als Meisterschüler von Norbert Kricke entstammt Udo Sander der Kunstakademie Düsseldorf.

 

Eines seiner charakteristischen Werke ist seit 20 Jahren im Eingang Nord der Messe Düsseldorf veröffentlicht – der Raum Zeit Tanz. Eine lebensgroße Dame aus Aluminium, die in einer fünf Meter großen Edelstahlkugel schwebt.
Er war unter anderem Repräsentant der Wire Tube 2000 und blickt auf zahlreiche Ausstellungen in den Hallen der Düsseldorfer Messe zurück.


Udo Sanders filigrane Drahtskulpturen respektive Draht- Mannequins verstehen sich immer wieder in neuem Kontext. Die Intentionen nehmen meist philosophischen Bezug und visualisieren ein breites anthropologisches Spektrum.

Der Art-Concept-Store

Im Zentrum von „Light Art goes Retail“ stehen die Synergien aus Licht, Kunst, Design und Retail: Kunstobjekte und Produkte adeln sich reziprok und schaffen ein Raumerlebnis – einen Art-Concept-Store.


Das Kunstevent „Light Art Goes Retail“, eine Kooperation der Messe Düsseldorf mit dem akad. Künstlers Udo Sander und der elan Beleuchtungs- und Elektroanlagen GmbH gestaltet ein Event-Store Galerie -Erlebnis.


Produkte und Waren gewinnen an Attraktivität, wenn ihnen Emotion und Lebensgefühl appliziert werden.
Um eben jene zu erlangen, wird in den sozialen Medien gerührt, schockiert, gestylt und inszeniert, was das Zeug hält! Warum also nicht die Grenzen zur Kunst öffnen und die Retailbranche an der Wirkungskraft akademischen Panoptikums teilhaben lassen?

DSC07877.jpg
Ästhetik als Funktion

Ein Ansatz Kunst und Design zu differenzieren, ist die Überzeugung, dass Kunst keine Funktion hat – besteht sie jedoch glanzvoll in ihrer Funktion elegantes und assoziationsreiches Präsentations-Wirkelement für unterschiedlichste Produkte zu sein.


Auch wenn Kunst und Produkt für sich bestehen, wird ein Konsument ein Gesamtbild aus Eleganz, Individualität und Einzelstücken verknüpfen.

Kunst, Kulinarik & Kultur

Für kulinarisch elegenaten Ambiente sorgte die Sommelieré Claudia Stern. Mit viel Know How, Charme und Freude hat Sie in die Welt der Weine und des Genusses geführt und diese mit Kunst und Kultur verwoben.

Mehr zu Claudia Stern und dem Wine&glory Wein- und Eventmanagement: www.wine-and-glory.de

claudia-stern-marcia-helen-sander.jpg